Hautmanifestationen bei Diabetes: Juckreiz und trockene Haut

Jeder weiß, dass Diabetes jetzt eine sehr häufige Erkrankung ist, die durch Störungen des Stoffwechsels von Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten und Flüssigkeiten manifestiert wird. Diabetes mellitus entwickelt sich aufgrund unzureichender Insulinproduktion.

Das Ergebnis eines insulinungleichgewichts ist ein hoher Zuckergehalt in Körperflüssigkeiten. Diabetes mellitus hat eine sehr reiche Symptomatik, die auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass die Krankheit in fast allen Systemen des menschlichen Körpers verwendet wird.

Selten hat der Patient keine pathologischen Veränderungen in der Haut. Oft wird die Haut trocken diabetika, unerklärlichen Juckreiz, Hautausschlag, dermatózy, Flecken und andere Infektionskrankheiten, die schwer zu behandeln sind. Diese Symptome sind die ersten Anzeichen von Diabetes.

Krankheit und Ihre Ursachen

Schwere Stoffwechselstörungen im Zusammenhang mit Diabetes mellitus führen zu pathologischen Veränderungen in den meisten Systemen und Organen.

Bitte beachten! Die Gründe für die Entwicklung von Hauterkrankungen bei Diabetes sind ziemlich offensichtlich. Dazu gehören schwere Stoffwechselstörungen und Stauungen in Geweben und Zellen von Produkten des pathologischen Stoffwechsels.

Infolgedessen gibt es Veränderungen im Bereich der Dermis, Schweißdrüsen, Epidermis, entzündliche Prozesse in folikuloch.

Eine Abnahme der lokalen Immunität verursacht Infektionserreger. Wenn die Krankheit schwierig ist, ändert sich die Haut der Dermis nach den Allgemeinen Kriterien, es gibt verschiedene hautmanifestationen.

Bei Diabetes mellitus verliert die Haut an Elastizität, wird grob und hart, es beginnt sich wie ein Punkt der keratoderma zu Peeling, es gibt Flecken.

Wie Sie als änderungen zur Haut klassifiziert werden

Heute wird in der Medizin mehr als DREIßIG verschiedene Arten dermatóz beschrieben. Diese Krankheiten sind Vorläufer von Diabetes mellitus oder manifestieren sich gleichzeitig mit Ihnen.

Primäre Krankheiten. Diese Gruppe von Pathologien umfasst alle Hauterkrankungen, die durch Stoffwechselstörungen im Körper verursacht werden.

Folgeerkrankungen. Diese Gruppe von kombinovala alle Arten von Infektionskrankheiten der Haut: bakteriell, Pilz. Bei Patienten mit Diabetes mellitus manifestiert sich in der Manifestation durch Verringerung der lokalen und gemeinsamen Immunreaktionen.

Die Dritte Gruppe umfasst Hauterkrankungen, die bei der Anwendung von Medikamenten zur Behandlung von Diabetes mellitus auftreten.

Primäre dermatózy

Klassifkatsiya

Diabetische dermopatia

Dermatózy ist durch Veränderungen in den kleinen Blutgefäßen des Kreislaufsystems gekennzeichnet. Diese Manifestationen wurden durch Stoffwechselstörungen verursacht.

Dieser Zustand wird von Flecken svetlohnedými sind in trockenen Flocken, vločkovitej Haut. Diese Flecken sind rund geformt und werden normalerweise an den unteren Extremitäten lokalisiert.

Diabetische dermopathie verursacht beim Patienten keine subjektiven Empfindungen und Ihre Ausdrücke werden oft von Patienten als das auftreten von Alter oder anderen braunen Flecken wahrgenommen, so dass diese Flecken nicht viel Aufmerksamkeit schenken.

Für diese Krankheit ist keine spezielle Behandlung erforderlich.

Lipoidná nekrobióza

Die Krankheit ist selten mit Diabetes assoziiert. Es ist jedoch die Ursache für diese Krankheit eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels. Nach einem langen Zeitraum kann lipoidná nekrobióza das einzige Symptom der Zuckerkrankheit.

Diese Krankheit wird allgemein als weiblich angesehen, da Sie am häufigsten Frauen betrifft. Auf der Haut des Patienten für die Rasur erscheinen blau-rote große Flecken. Wenn die Dermatose zu wirken beginnt, werden Hautausschläge und Flecken in eine sehr große plaky umgewandelt. Das Zentrum dieser Wucherungen erhielt einen gelb-braunen Farbton und die Kanten blieben blau-rot.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich im Bereich der Atrophie, bedeckt von telangiektázami, in der Mitte des Ortes. Manchmal ist der Deckel im Bereich der Plaque mit vredmi bedeckt. Es ist auf dem Foto zu sehen. Bis dahin bringt er den Patienten nicht nur während der Geschwüre Schmerzen, und hier muss man wissen, wie man diabetischen Fuß und schienbeingeschwüre behandelt.

Periférna Arteriosklerose

Die Niederlage der Gefäße der unteren Extremitäten führt zur Bildung von atherosklerotischen Plaques, die die Blutgefäße blockieren und den Blutfluss behindern. Das Ergebnis ist eine Verletzung der Ernährung der Haut. Die Haut des Patienten ist trocken und Dünn.

Diese Krankheit ist durch eine sehr schlechte Hautverletzung gekennzeichnet.

Selbst kleine Kratzer können hnisavé Wunden verwandeln. Der Patient ist besorgt über die Schmerzen der lýtkových Muskeln, die beim gehen auftreten und in Ruhe verschwinden.

Diabetische blistre

Der Patient mit Diabetes mellitus auf der Haut der Finger, Rücken, Unterarme und Knöchel bilden Blasen und Flecken, wodurch er wie eine Verbrennung aussieht. Blistre tritt am häufigsten bei Menschen mit diabetickou neuropatiou. Diese Blasen verursachen keine Schmerzen und nach 3 Wochen gehen Sie ohne spezielle Behandlung alleine durch.

Erupčná xantomatóza

Diese Krankheit manifestiert sich wie folgt: auf dem Körper des Patienten gibt es einen gelben Ausschlag, wo die Inseln von roten Kronen umgeben sind. Xantómy sind an den Beinen, Gesäß und Rücken lokalisiert. Diese Art von Dermatose ist charakteristisch für Patienten, die neben Diabetes einen hohen Cholesterinspiegel im Blut haben.

Granulómový Ring

Diese Krankheit ist durch das auftreten von Bogen-oder ringflecken gekennzeichnet. Oft treten Hautausschläge und Flecken auf der Haut der Füße, Finger und Hände auf.

Papilárno-pigmentárna Degeneration der Haut

Diese Art von dermatózy manifestiert sich durch das auftreten von braunen Flecken in inguinálnych Falten, podpaží, auf den Seitenflächen des Halses. Hautdystrophie wird am häufigsten bei Menschen mit Cellulite beobachtet.

Dermatosen Juckreiz

Oft sind Sie ein Hindernis für Diabetes. Obwohl es keinen direkten Zusammenhang zwischen der schwere der Stoffwechselstörungen und der schwere von pruritu gibt. Im Gegensatz dazu leiden Patienten, die an einer Krankheit in leichter oder versteckter Form leiden, an einem hartnäckigeren Juckreiz.